September 2017
Über uns

Was ist LOLA?

LOLA ist ein Kulturzentrum im Hamburger Osten (Bezirk Bergedorf) und ist seit Inbetriebnahme 1992 zum bekanntesten Kulturanbieter in Bergedorf und Umgebung geworden. Neben Besuchern aus dem Bezirk und seinen Stadtteilen (über 150 000 Einwohner) kommen viele Besucher auch aus der Hamburger Innenstadt und den angrenzenden Gemeinden (Glinde, Reinbek, Wentorf, Schwarzenbek, Geesthacht, Lauenburg) und dem Lüneburger Raum.

Im historischen Vorderhaus befinden sich diverse Gruppenräume, ein Atelier, ein Sportraum, das Hamburger Lokalradio sowie die LOLA Bar.

Der Veranstaltungssaal hat ein Fassungsvermögen von rund 650 Besuchern bei Tanzveranstaltungen, 200 Sitzplätzen und 450 Stehplätzen bei Konzerten. Im Sommer kann zusätzlich ein Biergarten genutzt werden.

Wer macht LOLA?

LOLA Kulturzentrum e.V. ist ein gemeinnütziger Trägerverein, der seit seiner Gründung 1989 von vielen Einzelpersonen, Initiativen und Organisationen unterstützt wird. Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Der laufende Betrieb wird z.Z. von 8 hauptamtlichen Teilzeitkräften, 5 ehrenamtlich tätigen Vorständlern sowie diversen Honorarkräften und Technikern bewältigt.

Was macht LOLA?

Monatlich werden bis zu 20 Veranstaltungen organisiert. Der Schwerpunkt liegt bei Popularmusik, Kleinkunst (Kabarett/Comedy) und Tanzveranstaltungen/Discos. Aber auch Theater, Literatur, Ausstellungen, Kindertheater, sowie Vorträge und Infoveranstaltungen werden geboten. Gebucht werden überwiegend Künstler aus der nationalen, teilweise internationalen Kulturszene - oft gepaart mit regionalen Supports.

In speziellen Veranstaltungsreihen (z.B. „Aus der Region“) wird der musikalische Nachwuchs gefördert.

Ergänzt wird das umfangreiche Veranstaltungsprogramm durch vielfältige Kurs- und Projektangebote für Kinder und Erwachsene.

 

LOLA ist zudem Treffpunkt vieler Gruppen und Initiativen aus dem Stadtteil und arbeitet maßgeblich an der lokalen Stadtentwicklung mit. So fand 2008 bspw. in enger Zusammenarbeit mit den Schulen das Bergedorfer Kulturprojekt „East Side Story“ im Rahmen des Senatsprogramms „Lebenswerte Stadt“ statt, welches im April 2009 mit dem Hamburger Stadtteilkulturpreis ausgezeichnet worden ist. Seit März 2011 ist das neue LOLA Projekt, das Kinderkulturhaus KIKU, in den Räumen der ehemaligen Kulturkneipe „Spektrum“ direkt am Lohbrügger Markt  beheimatet. Dort findet kulturelle Bildung und additive Sprachförderung in Kooperation mit Lohbrügger Schulen statt.

 

 

Tätigkeitsbericht 2010 (PDF 10MB)

Tätigkeitsbericht 2008 (PDF 1,2MB)

Tätigkeitsbericht 2007 (PDF 6,5MB)

BÜROSPRECHZEITEN
MO, DI + DO 15.00 – 19.00 UHR,
MI 10.00 – 13.00 UHR
TELEFON: 040 / 724 77 35